Zielgruppe

Mitarbeiter in ambulanten Pflegeeinrichtungen, die spezielle Pflegeberatung ganzheitlich und wirtschaftlich vornehmen möchten.

Zulassungsvoraussetzungen

-

Qualifizierungsziel

Pflegeberatung in der ambulanten Versorgung gem. § 37 Abs. 3 und § 45 SGB XI

Umfang

24 USd.

Beginn

04.-06.09.2019

Beitrag

€ 298,00 inkl. Lernmaterial und Tagungsgetränke

Pflegeberater in der ambulanten Versorgung

gem. § 37 Abs. 3 und § 45 SGB XI


„In § 37.3 a SGB XI werden Pflegebedürftige dazu verpflichtet, einen Beratungseinsatz in der eigenen Häuslichkeit durch eine zugelassene Pflegeeinrichtung abzurufen. Bei Pflegestufe I und II muss dies halb­jährlich, bei Pflegestufe III vierteljährlich erfolgen.
Seit Januar 2002 besteht für Pflegebedürftige mit erheblichem Bedarf an allgemeiner Beaufsichtigung und Betreuung nach § 45a die Möglichkeit, den Beratungseinsatz zweimal im gleichen Zeitraum in Anspruch zu nehmen“. (Qualitätsstandard Beratungseinsatz nach § 37.3 SGB XI)

Pflegebedürftige Menschen, die die Voraussetzungen des § 45 a er­füllen, können je nach Umfang des erheblichen allgemeinen Betreu­ungsbedarfs zusätzliche Betreuungsleistungen in Anspruch nehmen. Neben den Betreuungsleistungen können die Entgelte für Pflegekurse und Schulungen in der direkten Häuslichkeit gemäß § 45 SGB XI abgerechnet werden. 

Um die wirtschaftlichen Aspekte in der ambulanten Versorgung mit der personengebundenen Versorgung zu verknüpfen, ist es sinnvoll, dass die Pflegeberatung für die Wahrnehmung von allen direkt abrechenbaren Schulungs- und Beratungsleistungen qualifiziert worden ist.
Gleichzeitig kann eine Vertrauensbasis zwischen dem Pflege-berater und dem Pflegebedürftigen – bzw. deren Angehörigen –, dauerhaft aufgebaut werden und so den Weg der weiteren Versorgung intensiv auch gemeinsam weiter zu gestalten im Sinne der tatsächlichen Neukundengewinnung.

Im Rahmen der Fachfortbildung werden die Rahmenverträge abgebildet – alle Vertragsarten und trägerunabhängig. Deren Anforderungen und die Verbindungsmöglichkeiten zwischen beiden Beratungsaufträgen im Sinne der ganzheitlichen Beratung und Begleitung von Patienten werden gezeigt. Beide Module sind jedoch voneinander unabhängig buchbar, sollte eine der Qualifikationen bereits vorliegen.


Lernbereiche

  • Pflegeberatung nach § 45 SGB XI
  • Rechtliche Grundlagen
  • Rahmenverträge (gesetzliche und private Kassen)
  • Pflegeberatung nach § 37.3 SGB XI
  • Rechtliche und vertragliche Grundlagen
  • Beratungsgespräch
  • Kurskonzepte
  • Wirtschaftlichkeit und Kundengewinnung in der Beratung
  • Praktische Durchführung


Durch die Teilnahme können im Rahmen der "Registrierung beruflich Pflegender" Punkte erworben werden.

Zielgruppe

Mitarbeiter in ambulanten Pflegeeinrichtungen, die spezielle Pflegeberatung ganzheitlich und wirtschaftlich vornehmen möchten.

Zulassungsvoraussetzungen

-

Qualifizierungsziel

Pflegeberatung in der ambulanten Versorgung gem. § 37 Abs. 3 und § 45 SGB XI

Umfang

24 USd.

Beginn

04.-06.09.2019

Beitrag

€ 298,00 inkl. Lernmaterial und Tagungsgetränke

Zurück

C.A.R.E. Professionals eG
Gertrud-Greising-Weg 3
30177 Hannover

Telefon: 0511 2200128-0

info@care-professionals.de