Termin

24.05.2017,
09.00 – 16.00 Uhr

Beitrag

€ 129,00
inkl. Handout und Tagungsgetränke

Kunden von GPV Home Care Hannover erhalten 50% Förderung der Seminargebühren.

Portversorgung

außerklinische Fachpflege

Der Begriff parenteral kommt aus dem Lateinischen und heißt: unter Umgehung des Magen-Darm-Traktes durch subkutane, intramuskuläre oder intravenöse Injektion oder Infusion.

Indiziert ist diese Form der künstlichen Ernährung, wenn die Verdauungswege – in der Regel als Folge einer schweren Erkrankung oder deren Behandlung – ihre Aufgaben nicht mehr wahrnehmen kann.

Über die Vene werden dem Patienten alle lebenswichtige Nährstoffe, Vitamine und Elektrolyte etc. zugeführt, um eine möglichst ausgewogene Versorgung des Körpers zu gewährleisten. Zu beachten ist dabei, dass diese Form der Ernährung nicht immer passgenau auf die Bedürfnisse der Betroffenen abgestimmt werden kann und somit mit der Versorgung auch eine eingehende Krankenbeobachtung verbunden sein muss.

Im Rahmen der ambulanten Versorgung von Patienten mit Port ist nicht nur die korrekte, hygienisch anspruchsvolle Handhabung des medizinischen Zubehörs wichtig, sondern auch Wissen über mögliche Komplikationen und eine spezialisierte Notfallkompetenz.

Im Rahmen des Seminars werden Aspekte der Portversorgung umfassend dargestellt und Sie werden praktisch sowie im Rahmen der professionellen Begleitung der Patienten auf Ihre Einsätze in der Häuslichkeit vorbereitet.

 

Lerninhalte

  • Grundlagen der parenteralen Ernährung
  • Infusionspumpen
  • Portpunktion und Versorgung
  • Hygienische Maßnahmen
  • Notfallkompetenz in der Portversorgung
  • Förderung der Selbstmanagementkompetenz der Patienten

 

Die Veranstaltung kann auch Inhouse gebucht werden. Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern und erstellen ein für Sie passendes Lernkonzept.

Durch die Teilnahme am Seminar können im Rahmen der „Registrierung beruflich Pflegender“ Punkte erworben werden.