Zielgruppe

Mitarbeiter in der Pflege, die Verantwortung im
Pflegemanagement übernehmen möchten

Zulassungsvoraussetzungen

Staatlich anerkannter Berufsabschluss in der Pflege

Qualifizierungsziel

Leitung eines Wohnbereiches / Leitung eines ambulanten Pflegedienstes nach § 71 SGB XI

Umfang

460 Unterrichtsstunden

Beginn

Lehrgang I: 05.04.2017 - ausgebucht
Lehrgang II: 08.11.2017 -ausgebucht

Beitrag

€ 3.280,00
inkl. Lernmaterial und Tagungsgetränke

Leitung eines Wohnbereiches (WBL)/ Leitung eines Pflegedienstes nach § 71 SGB XI Hannover

Qualifikation für das mittlere Management

Um einerseits den enorm hohen Anforderungen an die Leitung und Steuerung einer Pflegeeinrichtung gerecht zu werden und die pflegerische Leitungsebene auf einer Seite zu entlasten, auf der anderen Seite in der Wahrnehmung ihrer Aufgaben zu unterstützen, setzen Gesundheitsunternehmen und deren Führungskräfte auch im operativen Management Mitarbeiter mit umfassender Handlungskompetenz ein.
Dies ist für jede erfolgreich auf dem Markt agierende Einrichtung bereits Voraussetzung, ohne dass der Gesetzgeber hier explizit Vorschriften entwickelt hat.

Sie sind in der Lage Ihren Unternehmensbereich erfolgreich zu führen und zu leiten, zu organisieren sowie die Pflegequalität zu prüfen und weiterzuentwickeln. Sie behalten die betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen stets im Auge und sorgen für die Einhaltung der gesetzlichen Auflagen.

Die Weiterbildung entspricht den Anforderungen an die Qualifizierung der pflegerischen Leitung eines ambulanten Dienstes nach § 71 SGB XI und befähigt ebenfalls zur Leitung einer teilstationären Pflegeeinrichtung.

Es besteht die Möglichkeit, auf den Lehrgang aufzubauen und einen staatlich geschützten Abschluss zur pflegerischen Leitung zu erreichen. 

 

Lernbereiche

  • Pflegewissenschaft – Pflegeorganisation – Pflegecontrolling
  • Führung und Leadership
  • Unternehmensorganisation und Personalmanagement
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechtliche Grundlagen

 

Für weitergehende Informationen fordern Sie bitte unsere gesonderte Broschüre an, oder vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Beratung.

Durch die Teilnahme können im Rahmen der „Registrierung beruflich Pflegender“ Punkte erworben werden.