Zielgruppe

Sie, wenn Sie Verantwortung im Pflegemanagement übernehmen möchten und Ihren Abschluss vor gesetzlichen Veränderungen schützen möchten.

Zulassungsvoraussetzungen

Staatlich anerkannter Abschluss in der Pflege

Qualifizierungsziel

Staatlich anerkannte Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege. Staatliche Prüfung vor der zuständigen Behörde.

Umfang

720 Unterrichtsstunden
zzgl. Praktikum

Beginn

Lehrgang I: 02.05.2018
Lehrgang II: 12.11.2018

Beitrag

€ 4.680,00
inkl. Lernmaterial und Tagungsgetränke

Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP) Hannover

Staatlich anerkannte Fachweiterbildung – 
Meisterprüfung in der Pflege

Leitende Pflegefachkräfte haben eine tragende Rolle innerhalb einer Pflegeorganisation.
Sie gestalten und steuern die personellen, organisatorischen und strukturellen Rahmenbedingungen und sorgen für eine reibungslose, kundenorientierte Leistungserbringung.

Die heutigen Rahmenbedingungen – gesetzliche, gesellschaftliche und unternehmerische – sind alles andere als einfach und es bedarf einer großen Portion Unternehmergeist, Lust am Gestalten und neue Wege zu gehen. Durchsetzungskraft, Kreativität und Fachkompetenz sind unerlässliche Anforderungen an Sie als zukünftige Führungskraft, um diese Aufgabe erfolgreich auszufüllen.

Genau auf diese komplexe Herausforderung bereitet Sie unsere Akademie vor!
Hier werden nicht nur die gesetzlich vorgeschriebenen Lerninhalte, wie Expertenwissen im Pflegebereich, Qualitätsmanagement, unternehmerisches und betriebswirtschaftliches Know-how, sondern auch ausgezeichnete Führungskompetenz theoriegeleitet vermittelt.

Die Realität in der Praxis lernen Sie ebenso kennen, wie den kompetenten Umgang mit Widerständen, Mangelsituationen und Unternehmenskrisen. Kenntnisse aus dem Bereich Marketing werden ebenso zu Ihrem Repertoire gehören, wie die Fähigkeit, ein tragfähiges Vertriebsmanagement aufzubauen, um für eine bestmögliche Auftragslage zu sorgen.

Diese Fachweiterbildung entspricht den Qualitätsanforderungen gem. § 71 SGB XI und § 113 SGB XI und berechtigt bei entsprechender Anleitungserfahrung zur Praxisanleitung von Schülern im Sinne des Krankenpflegegesetzes (KrPfl G) bzw. des Altenpflegegesetzes (AltPfl G).

Sie erhalten eine staatlich anerkannte und geschützte Berufsbezeichnung mit Hochschulzugangsberechtigung in Niedersachsen.

 

Lernbereiche

  • Pflegewissenschaft – Pflegeorganisation – Pflegecontrolling
  • Führung und Leadership
  • Spezielle Betriebswirtschaftslehre im Pflegemanagement
  • Unternehmensorganisation und Personalmanagement
  • Rechtliche Grundlagen
  • Gesundheitswissenschaft

 

ABFG-Ausbildungsförderung (Meister – BAföG) ist möglich.

Die Weiterbildung ist nach dem niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz anerkannt.

Für weitergehende Informationen fordern Sie bitte unsere gesonderte Broschüre an, oder vereinbaren einen Sie Termin für eine persönliche Beratung.

Durch die Teilnahme können im Rahmen der Registrierung beruflich Pflegender Punkte erworben werden.