Termin

18.08.2017,
09.00 – 16.00 Uhr

Beitrag

€ 129,00
inkl. Handout und Tagungsgetränke

Kommunikation mit dementen Menschen

Praxistraining

Voller Respekt stehen Angehörige vor den Pflegemitarbeitern, die in der Lage sind, die längst verlorene Kommunikation mit dem pflegebedürftigen Menschen in ihrer Familie aufzunehmen.

Dementiell erkrankte Menschen leiden unter dem Verlust ihres Gedächtnisses, ihrer Orientierung, wodurch ein regulärer Umgang mit ihnen kaum möglich ist. Für eine Kontaktaufnahme sind eine gute Beobachtungsgabe und sehr viele Informationen notwendig, aus denen die Wege der Verständigung abgeleitet werden können.

Alle Kommunikationswege, wie Gestik, Mimik, Berührung, Geruch und die oralen Wege, wie Gesang und Sprache sollen hier sinnvoll genutzt werden:

  • Menschen, die sonst ihren Platz nicht verlassen wollen, „gehen durch vertraute Lieder mit“.
  • Kranke, die ihre zeitliche Orientierung verloren haben, wissen beispielsweise durch den Duft des Kaffees, dass es Nachmittag ist.
  • Hinlauftendenzen und „herausforderndes Verhalten“ können durch die gezielte, treffende Kommunikation verhindert werden.

Das Seminar zeigt Ihnen neue Wege der Kommunikation mit dementen Menschen und gibt praktische Tipps und Ideen zum professionellen Umgang.

 

Lerninhalte

  • Symptomatik Demenzerkrankungen – Überblick
  • Gefühlswelt dementer Menschen
  • Grundlage der Verständigung: Pflegerisches Verständnis und Biographiearbeit

Praxistraining:

  • Nonverbale Kommunikation
  • Alternative Kommunikationsformen
  • Der validierende Ansatz in der Kommunikation
  • Grundlegende Kommunikationsregeln
  • Fallstudien

 

Die Veranstaltung kann auch Inhouse gebucht werden. Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern und erstellen ein für Sie passendes Lernkonzept.

Durch die Teilnahme am Seminar können im Rahmen der „Registrierung beruflich Pflegender“ Punkte erworben werden.