Termin

12.05.2017,
09.00 – 16.00 Uhr

Beitrag

€ 129,00
inkl. Handout und Tagungsgetränke

Einfühlsamer Umgang mit
dementen Menschen

Kompetenz für die tägliche Praxis

Fast jede Pflegeeinrichtung, ob ambulant oder stationär, betreut eine sehr hohe Anzahl an dementiell erkrankten Menschen. Den Unterschied macht lediglich die Professionalität in der täglichen Praxis – es ist keine Besonderheit, es ist Standard und Qualitätsanforderung geworden. Sowohl von der Öffentlichkeit als auch von den Aufsichtsbehörden.

Durch die verzögerte Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs ist die Betreuungs- und Versorgungssituation von demenziell erkrankten Menschen insbesondere in der vollstationären Pflege besonders herausfordernd.

Um den Umgang mit dementiell erkrankten Menschen zu erleichtern ist es wichtig, sich auf ihre Gefühlswelt einzulassen und viel über den Menschen selbst zu erfahren. Das Interesse an den pflegebedürftigen Menschen ist Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung der Kenntnisse aus diesem Seminar.

  • Mit welcher Haltung solle man demenzkranken Menschen begegnen?
  • Wie kann mehr Wohlbefinden durch die Gestaltung der Umgebung erreicht werden?
  • Wie schaffen Sie Zugang in kritischen Situationen zu den Demenzkranken?
  • Wie kann „aggressivem“ Verhalten generell vorgebeugt werden?

Das Seminar soll helfen, die Gefühlswelt der Demenzkranken zu entdecken, und mögliche fachbezogene Handlungsaspekte für den Umgang mit ihnen zu entwickeln.

 

Lerninhalte

  • Gerontopsychiatrische Krankheitsbilder im Überblick
  • Verhaltensweisen, Symptomatik
  • Auswirkungen des Milieus
  • Aspekte der Biografie
  • Kommunikative Aspekte
  • Regeln im Umgang mit dementen Menschen
  • Fallbeispiele

 

Die Veranstaltung kann auch Inhouse gebucht werden. Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern und erstellen ein für Sie passendes Lernkonzept.

Durch die Teilnahme am Seminar können im Rahmen der „Registrierung beruflich Pflegender“ Punkte erworben werden.