Termin

24.04.2018,
09.00 – 16.00 Uhr

Beitrag

€ 129,00
inkl. Tagungsgetränke und Hand-Outs

Risikomatrix in der Praxis

Fachliche Vorbereitung auf die Qualitätsprüfungen

Insbesondere durch die Umsetzungsmöglichkeiten der schlanken Pflegedokumentation in Hinblick auf die Entbürokratisierung wächst der fachbezogene Anspruch an die Fachkräfte. Die Absicherung und Entlastung, die früher die sicher ungeliebte umfassende Dokumentation gewährleistete, übernehmen in Zukunft die Pflegekräfte selbst. Ihre Einschätzungen und Aussagen haben neben der Dokumentation Gültigkeitscharakter, auch bei den MDK-Besuchen.

Umso wichtiger ist es, dass die Fachkräfte im Bereich des Risikomanagements auf dem aktuellen Stand sind und das gewünschte Expertenwissen haben.

Dabei sollen beide Kompetenzfelder erfasst werden: Risikopotenziale sollen erfasst und prophylaktische Maßnahmen eingeleitet werden können. Anderseits sollen Bezugspflegekräfte auch in der Lage sein, die Folgeschäden bei Risikogeschehen gering zu halten und richtig zu handeln.

  • Welche Elemente umfasst rein tragfähiges Risikomanagement im Rahmen der entbürokratisierten Pflege?
  • Wie können die wesentlichen Elemente in die Praxis aufgenommen werden?
  • Wo finden Sie diese in der Dokumentation?


Ziel des Seminars ist es, die Grundlagen und den fachlichen Rahmen für pflegewissenschaftlich korrektes Ausführen von Pflegeleistungen zu definieren und eine Orientierung zur fachlich korrekten und rechtlich sicheren Leistungserbringung zu geben.

 

Lerninhalte

  • Definition und Bedeutung von Risikofeldern in der Pflege
  • Verknüpfung des fachlichen Anspruchs mit der schlanken Dokumentation
  • Aktualisierung und Systematisierung des Fachwissens in den wesentlichen Risikofeldern
  • im Rahmen von Initalassements aus der strukturierten Informationssammlung (SIS)
  • Simulation einer MDK-Prüfung

 

Die Veranstaltung kann auch Inhouse gebucht werden. Bitte sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern und in Ihrem Sinne.

Durch die Teilnahme können im Rahmen der „Registrierung beruflich Pflegender“ Punkte erworben werden.