Zielgruppe

Zulassungsvoraussetzungen

Abschluss als Wundexperte ICW

Qualifizierungsziel

Fachtherapeut Wunde ICW
– Qualifizierter Abschluss mit Personenzertifizierung –

Umfang

120 Unterrichtsstunden
zzgl. 40 Std. Hospitation

Beginn

17.09.2018

Beitrag

€ 1.690,00
inkl. Lernmaterial und Tagungsgetränke

Fachtherapeut Wunde ICW®

zertifizierter Aufbaulehrgang für Wundexperten ICW®

Der Aufbaulehrgang für Wundexperten ICW® bietet erweitertes Wissen und Fähigkeiten, um die Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden übernehmen zu können und den Aufbau einer wundversorgenden Einheit innerhalb der Einrichtung durch ein fachbezogen orientiertes Team oder Netzwerk sicherzustellen.

Der Lehrgang vermittelt u.a. vertiefende Kenntnisse zu den Ursachen und Krankheitsgeschehen bei chronischen Wunden, Wissen über seltene Wundursachen sowie umfassendere Fähigkeiten und Kenntnisse, um kausaltherapeutische Maßnahmen unterstützen zu können.

Für die Wahrnehmung von Aufgaben in besonders kompetenz- und versorgungsintensiven Bereichen, wie Wundambulanzen, Schwerpunktpraxen und Unternehmen, die eine externe Wundberatung übernehmen, ist die Absolvierung des Aufbaulehrganges besonders empfohlen.

Seit 2012 besteht die Möglichkeit, Einrichtungen, die Wundmanagement und Wundversorgung als besondere Schwerpunkte hervorheben, mit dem „Wundsiegel ICW®“ zu zertifizieren. Im Rahmen dieses Lehrganges werden Kompetenzen vermittelt, die die Erfüllung der Qualitätsanforderungen sicherstellen.*

Die Gültigkeit des Zertifikats ist auf 5 Jahre begrenzt. Jährlich sollten dann zertifizierte Fortbildungen besucht werden, um anschließend eine Rezertifizierung zu erreichen.

*vgl. ICW Curriculum

 

Lernbereiche

  • Ursachen und Krankheitsgeschehen – Vertiefung
  • Modernes Wundmanagement
  • Kausaltherapeutische Maßnahmen
  • Seltene Wundursachen
  • Hilfsmittel
  • Wundorganisationsformen
  • Patientenedukation und Wirtschaftlichkeit
  • Zertifizierungsverfahren Wundsiegel ICW®

 

Für weitergehende Informationen fordern Sie bitte unsere gesonderte Broschüre an, oder vereinbaren Sie einen Termin für eine persönliche Beratung.

Die Fachfortbildung ist nach dem niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz anerkannt.

Durch die Teilnahme können im Rahmen der „Registrierung beruflich Pflegender“ Punkte erworben werden.